Muranoglas - Glasperlen aus Künstlerhand

Glasperlen sind i.d.R. handgewickelte "Lampenperlen", deren Herstellung eine sehr lange Tradition hat. Legenden und viele Geschichten werden darüber erzählt.

Schon seit 1300 v.Chr. sind solche Perlen aus Griechenland bekannt. Die wohl bekanntesten Schätze aber kommen auch heute noch aus Murano.

Die Legende besagt, dass die italienischen Glasbläser unter Androhung der Todesstrafe das Geheimnis der Herstellung bis heute bewahrt haben. Echtes Muranoglas ist nach wie vor bestechend schön und sündhaft teuer aber seinen Preis auch wirklich wert. Zwischenzeitlich bieten aber auch noch Tschechien, Indien und China gute Qualität viel preisgünstiger an. Nur die Qualität, die aus Murano kommt, ist bisher unerreicht.
Der Name Lampenperle stammt von deren Entstehung: Im ersten Arbeitsgang stellt der Glasbläser in der Bläserei Perlen in unterschiedlichen Farben und Formen (Kugeln, Rondelle, Nuggets, Herzen, etc.) her. Im zweiten Arbeitsgang werden diese nochmals von den Glasbläserfrauen erhitzt und die Oberfläche bekommt ihre phantasievolle Verzierung.

 

Wissenswertes über Muranoglas

In der Lagune unweit vom Zentrum Venedigs liegen drei kleine Inseln. Eine davon ist durch ihre historischen Glasbläsereien weltberühmt geworden. Murano, die zweitgrößte der drei Inseln, beherbergt Glasbläser, die die manuelle Glasherstellung in Perfektion beherrschen. 

 

Das besondere Muranoglas: Millefiori

Typische Merkmale von Muranoglas im Millefiori-Design sind die farbenfrohen Blumen und Augen, die dieses dekorative Glas schmücken. Millefiori bedeutet "1000 Blumen" und ist eine spezielle Art der Glasproduktion. Diese Glastechnik ist erst durch die künstlerisch einzigartige Verarbeitung auf der venezianischen Insel berühmt geworden, obwohl das Millefiori-Design seinen Ursprung selbst nicht in Murano hat.

Millefioris werden in handwerklicher Tradition durch das Verschmelzen verschiedenfarbiger Glasstäbe hergestellt. Die unterschiedlichen Farben, die bei der Glasherstellung Verwendung finden, kommen durch verschiedene Oxide von Kupfer, Eisen, etc. und Edelmetallen (Gold, Silber) zustande.

Die o.g. Materialien haben unterschiedliche Schmelzpunkte, was das Herstellverfahren von Millefiori ganz besonders schwierig und zeitaufwändig macht. Dieser Vorgang kann mitunter mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Gambio Ladezeit optimieren mit dem Modul von Werbe-Markt.de