Ringgrößen

Liebe Kundin,

lieber Kunde,
 
so ermitteln Sie die richtige Ringgröße. Beim messen der Ringgröße gibt es einiges zu beachten:
 
Um die passende Ringgröße zu ermitteln, spielt die Ringbreite eine entscheidende Rolle. Bei 2mm breiten Ringen wird häufig eine kleinere Ringgröße gebraucht als beispielsweise bei einem 6mm breiten Ring. Die Ringgröße steigt i.d.R. mit der Breite des Rings. Wenn Sie die Ringgröße im Fachgeschäft messen lassen, dann testen Sie unbedingt mit Ringmodellen, die auch die gleiche Breite aufweisen. Meistens ist von einem breiten zu einem schmalen Ring eine halbe bis eine ganze Größe Unterschied!
 
Wir können Ringgrößen bei vielen Ringen im Nachhinein ändern, das ist aber fast immer mit erheblichem Aufwand (weiten, löten, lasern), Risiken (gefasste Steine können zerbersten oder rausfallen) und Kosten verbunden und die Ringform kann sich dadurch ungewollt verändern. Steinringe oder Stahlringe können nicht mehr verändert werden!

Zum richtigen Messen markieren und kopieren Sie die Ringschablone (Grafikgröße bitte beibehalten - messen Sie ggfls. eine der mm-Angaben nach um sicher zu gehen, dass beim Ausdruck keine automatische Größenänderung vorgenommen wurde).  

Bitte legen Sie Ihren Ring auf die passende Ringschablone. Bombierte Ringe oder dicke Steinringe und große Ringe sollten Sie besser eine Nummer größer wählen!