Ketten - Schlauchketten

Es gibt Standardketten und es gibt Schlauchketten und Ketten aus Geflechten. Wir gehen hier einmal näher auf Schlauch- und Geflechtsketten ein, da diese - im Gegensatz zu gängigen Halsketten - noch nicht so bekannt sind. Selbstverständlich bieten wir fast alle Ketten-Varianten an. Als Schlauchketten bezeichnet man Ketten, die ein rundes Profil aufweisen beispielsweise außen Geflecht oder Schlauch und innen hohl - so wie ein Schlauch eben. Damit Sie an Ihrer Kette lange Freude haben, geben wie Ihnen hier besondere Tipps.

Ketten - Handling und Pflege

Knicken oder reißen Sie niemals an Ihren Ketten, denn Ketten haben zwei neuralgische Punkte - einmal die Verbindung von Kette zum Verschluss und zum zweiten ist es die Knick- oder Quetschanfälligkeit - je nach Kette ist die Anfälligkeit mehr oder weniger gegeben. Geflechtsketten wie Milanaise oder Fuchsschwanz oder andere Geflechte sollte man nicht  in den Koffer oder die Handtasche quetschen, denn alle Hohlkettenprofile sind auf eine derartige Behandlung nicht ausgelegt – unkaputtbar sind aber auch Standardketten nicht, ein sorgfälltiger Umgang tut diesen natürlich immer gut. Selbstverständlich sind Geflechte bei sorgfälltigem Umgang formstabil, ob in Gold, Silber oder Edelstahl und bei  formstabil richtiger Handhabung und Pflege halten sie ewig, wir sprechen da aus eigener Erfahrung. 

Ketten - Schlaucharten:
Der Schlauch kann in unterschiedlichen Profil- und Verschlussvarianten und Materialien von la-perladonna angeboten werden.

Profile in den Varianten: Himbeer/Popcorn, Rolo, Fuchsschwanz und Milanaise, wobei die beiden letzteren auch als Geflechtsketten bezeichnet werden.
Verschlüsse: Karabiner, Federring, Bajonett, Schnapp- oder Klick-Bajonett und insbesondere auch mit Kugelkopfpins für alle baugleichen Wechselschließensysteme. Letzteres nur in Gold oder Edelstahl (auch in vergoldet), sind bei uns erhältlich!
 

Ketten & Aufbewahrung

Ketten und Geflechtsketten können zwar auch hängend aufbewahrt werden aber wir raten dazu diese im liegenden Zustand aufzubewahren, weil man so besser Knicke vermeidet. Eine gemeinsame Aufbewahrung von Schlauchketten mit anderem Schmuck, wie z.B. normalen Ketten oder Halsreifen ist nicht ratsam, denn diese könnten sich um den Kettenschlauch wickeln oder sich so verheddern, dass es zu ungewollten Knicken oder anderen Defekten führen könnte! Achten Sie auf Kleinkinder oder Haustiere. Babys spielen gerne mit allem was sie in Finger oder Mund bekommen und sie könnten sich so ernsthaft verletzen. Haustiere wie Vögel, Hunde oder Katzen nehmen Schmuck auch gerne als Spielzeug wahr, daher ist bei Ihnen ebenso Vorsicht geboten.
 

Ketten und die richtige Pflege:

Gelegentliches, sanftes Reinigen mit einem feuchten Mikrofasertuch genügt um Ihre Kette von Talg und Hautpartikeln zu befreien – ab und an ist eine intensive Reinigung besonders bei Schlauchketten durch ein Ultraschallbad sinnvoll, damit werden auch die feinsten Ablagerungen gründlich entfernt. Behandeln Sie Ihren Schmuck sorgfältig. Chlor-/Salzwasser und chemische Reinigungsmittel setzen allen Schmuckstücken zu, legen Sie Ihren Shmuck daher immer ab, wenn Sie zu Bett, in die Sauna, zum Sport, Baden, Duschen oder Schwimmen bzw. an den Strand gehen oder den Hausputz erledigen.
 
Gönnen Sie Ihrer Kette auch einfach mal etwas Entspannung und Ruhe und legen Sie sie in einer Schmuckbox aus. Starke Beanspruchung, wie tägliches Tragen des gleichen Stückes führt zur Materialermüdung und –reduktion - herstellerunabhängig gilt dies für alle Schmuckstücke. Auch Edelstahl und Edelmetalle wie Gold und Silber haben einen natürlichen Abrieb. Einem getragenen Schmuckstück sieht man Tragespuren viel weniger an, wenn es die richtige Pflege bekommt.
 
Übrigens: Die Gewährleistung erlischt, wenn Mängel auf unsachgemäße Handhabung zurück zu führen sind oder auf Eingriffe von Dritten beruhen!